Filmlizenzen: MPLC Lizenz der ÖH Uni Salzburg

Die ÖH Uni Salzburg verfügt über Filmlizenzen, die die Organe nutzen können. Hier kurz und knapp alle wichtigen Infos:

1. Wozu braucht man die Filmlizenz?

Wenn Sie audiovisuelle Werke öffentlich wiedergeben, dann müssen Sie die Vorgaben des Urheberrechtsgesetzes beachten. Darauf, ob Sie gewinnorientiert agieren, kommt es nicht an. In aller Regel ist für diese öffentliche Nutzung eine Bewilligung durch den Rechteinhaber erforderlich. Sofern Sie in Ihrem Betrieb gezielt Filmwerke, aber auch Fernsehprogramme öffentlich zeigen wollen (etwa mit Bildschirmen, Screens, Beamern, etc.), müssen Sie deshalb die urheberrechtlichen Vorgaben berücksichtigen.

2. Was ist MPLC?

MPLC bietet Unternehmen Einzel-Lizenzen, individuelle Lizenzpakete und Pauschallizenzen für ganze Repertoires von derzeit bereits über 1.000 internationalen Film- und Fernsehproduktionsgesellschaften an. Eine aktuelle Studioliste finden Sie unter www.mplc.at. Mit einer erteilten MPLC-Lizenz erhalten Sie die befristete, aber verlängerbare, nicht exklusive Bewilligung, die von Ihnen gewählten Inhalte im Lizenzzeitraum so wie vereinbart öffentlich wiederzugeben

3. Bis wann geht die aktuelle Lizenz?

Januar 2019 – aktuell nicht verlängert! (Stand März 2019)

4. Muss ich den Film selbst beschaffen, den ich zeigen will?

Ja, bitte mit dem Wiref abklären, damit es refundiert wird. Es empfiehlt sich die Filme, die man Zeigt, als DVDs zu kaufen.

5. Wen soll ich informieren, wenn ich einen Film zeigen will?

Der Vorsitz soll über Datum, Uhrzeit, Ort und Film informiert werden. Sobald der Zukauf von Getränken oÄ. erwägt wird muss das Wiref darüber gefragt werden.

6. Wo können Filme gezeigt werden?

Unipark, Geswi und Nawi

7. Wie organisiere ich die Filmaufführung in einem Uni Raum?

Raumbuchungsantrag an die Uni, ÖH Stempel einholen und dann wie einen normalen Raumbuchungsantrag fristgerecht abgeben. Das Vorhaben sollte bis 22.00 fertig sein, da sonst der Hausdienst Überstunden schreibt. Grundsätzlich sollte bei allen finanziellen Ausgaben das Wirtschaftsreferat gefragt werden. Die Universität Salzburg achtet darauf, dass bei Filmaufführungen die gezeigten Filme Bildungscharakter haben. Die Filmwahl bitte mit dem Vorsitz abklären.

8. Darf man Werbung für den Film machen?

„Außer Haus“ Werbung ist untersagt, In-Haus Werbung in geschlossenen Räumen ist erlaubt. Um keinen Ärger zu bekommen einfach keinen Film bewerben, sondern einfach „Filmabend der STV XY“ oder „Filmaufführung der FV XY“ als Wording verwenden.

9. Meine Veranstaltung wird seitens der Uni abgewiesen – soll ich mich mit der Uni auf eigene Faust streiten?

Nein, solche Dinge bitte mit dem Vorsitz absprechen. Leider hatten Alleingänge der Studienvertretungen im Namen der ÖH kürzlich kontraproduktive Ergebnisse erzielt. Bitte hierfür mit dem Vorsitz zusammenschließen.

10. Wie ist das Vorgehen kurz und knapp?

  1. Wiref und Vorsitz schreiben und Termin + Film + Location abklären
  2. Raumantrag bei der Uni stellen und uns zum stempeln bringen
  3. Gestempelten Raumantrag an die Uni schicken und auf Feedback warten
  4. Filmabend organisieren, um 22.00 den Raum besenrein verlassen

Interessante Artikel:

Wie miete ich einen Uniraum an?

Brandschutzschulungen

FAQ der MPLC Homepage